Bewusstsein vs. Gewahrsein

Beide Worte haben interessanterweise verschiedene Ebenen der Bedeutung

Bewusstsein

Die eher alltägliche Ebene: „ Ich bin mir bewusst“ … „da musst du mal ein Bewusstsein für entwickeln“,  – im Sinn von: von einem unbewussten Geschehen lassen zu einem bewussten Wahrnehmen und agieren, aus dem Un- oder Unter- Bewusstsein ins Bewusstsein holen. In diesem Sinn hat das Wort Bewusstsein sehr viel mit selbstständigem Denken, Wahrnehmen und Fühlen zu tun.

Andererseits hat dieses Wort eine noch sehr viel tiefgreifendere Bedeutung, die uns im Allgemeinen auch noch „bewusst“ ist, im Sinn von: ein „neues Bewusstsein“ entwickeln, ein „erweitertes Bewusstsein“ erfahren, bis hin zu einer „Bewusstseinserweiterung“ in Richtung eines „erwachten“ oder sogar „erleuchteten“ Zustandes. Hier betreten wir bereits Neuland, denn was ein „erleuchteter Zustand“ ist, können wir nur ahnend erfassen, solange wir ihn nicht direkt erleben. Wenn wir uns allerdings „bewusst machen“, dass es diese Zustände gibt, werden wir sie auch eher erkennen, wenn wir sie erleben. Mehr und mehr Menschen erleben sie.

Gewahrsein

Die eher alltägliche Ebene dieses Wortes:

Ich „gewahre“ dies oder jenes, ich „bin mir gewahr“, im Sinn von: ich „sehe„ und „nehme wahr“.

Auch hier gibt es einen, allerdings eher verborgenen Aspekt des Wortes, der darauf verweist, dass hier Etwas aus dem Unbewußten ins Bewußte geholt wird und damit „wahr wird“ – „ge-wahr-sein“.

Wenn ich es „ge-wahre“ wird es „wahr sein“.

Dieses Wort ist besonders interessant, besteht es doch aus drei Teilen: Ge-Wahr-Sein.

Dies wahrnehmend bekommt man eine Ahnung von der tieferen, weitergehenden Bedeutung:

„Ich bin das Gewahrsein“ – heißt: „ich bin der unendlich weite Bewusstseinsraum“, der weniger definiert ist als das „Bewusstsein“. Hier berühren wir Etwas, das wir noch nicht wirklich kennen, es ist noch nicht Teil unserer „bewussten“ Erfahrung.

Zukünftiges klopft an die Türe! „Wir SIND das Gewahrsein“ und werden dies mehr und mehr erleben, je mehr wir uns innerlich erweitern und entwickeln, öffnen und letztendlich mit dem „Erwachen“ oder der „Erleuchtung“ beschenken lassen.

Unser Leben ändert sich, weil wir uns ändern, weil wir bereit sind, uns selbst „wahr-zu-nehmen“, uns zu erweitern, zu wachsen und uns beschenken zu lassen. Deshalb ist es äußerst wichtig, diese Worte, die unsere deutsche Sprache besitzt, wieder lebendig werden zulassen.

Wir werden es schwer haben, diese neuen Zustände in Worte zu fassen und Worte  wie „Gewahrsein“ helfen uns sehr dabei. Denn interessanterweise „weiss“ unser Unbewusstes genau, was mit diesem Wort gemeint ist. Auch eines der Dinge, die wir mehr und mehr erleben dürfen. Die „vergessenen Worte“ sind immer noch da, sie sind nicht „verloren“ worden. Vom „Un-bewussten „können sie wieder ins „Bewusstsein“ kommen.

Aufklärung – Auf-Klärung

Dieses Wort steht symbolisch für eine ganze Zeitepoche in der deutschen Philosophie, bei der es um die Erforschung von Selbstständigkeit im Denken und Handeln ging. Hierzu ein Zitat von Immanuel Kant, dem „Vater“ der Aufklärung:

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! – ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“

zitiert nach: Immanuel Kant, Was ist Aufklärung? Ausgewählte kleiner Schriften, hrsg. von Horst D. Brandt. Hamburg 1999, 20-22.

Aufklärung ist also ein Wort, das die Fähigkeit beschreibt, selbstständig und unabhängig von der Meinung Anderer zu denken. Eine Eigenschaft, der in der damaligen Zeit große Bedeutung beigemessen wurde. Mit dem Verschwinden des Wortes in dieser Bedeutung scheint auch diese Eigenschaft immer weiter zu verschwinden.

Eigene Wahrnehmung und selbstständiges Denken sind rar geworden. Gleichzeitig brauchen wir Beides dringend, um uns durch den Dschungel der Meinungen und Informationen hindurchzufinden, die auf uns hernieder prasseln.

Wenn das gelingt, können wir aufatmen und   auch den Anderen in Seinem So-Sein und Anders-Sein wieder wahrnehmen. Wir können einander unterschiedlich sein lassen im Denken, Wahrnehmen, Fühlen und Handeln.

Damit lernen wir aus jeder Begegnung Wesentliches für unser eigenes Sein und Leben. Das Leben wird wieder „Lebensschule“.

Dazu ein Gedicht, das ich selbst vor einigen Jahren geschrieben habe:

Es gibt nur eine Wahrheit!
Wie?
Sind denn alle Anderen un-wahr?
Wahr-nehmen
Das, was ich erlebe
Das Wahr-nehmen des Anderen
Für wahr nehmen
Vielleicht erschließt sich
Aus diesem Akt der
Liebe
Auch
Wahrheit

Auf – Klärung

Interessant ist auch, dieses Wort in seinen Bestandteilen „wahrzunehmen“.

Etwas geht „auf“, ich kann mich „erklären“ und ich kann Situationen „klären“, denn dadurch, dass ich frei  bin  in meinem Denken und Wahrnehmen kann ich das Denken und Wahrnehmen des Anderen ebenfalls „für wahr nehmen“. Echte Kommunikation und Aufklärung findet wieder statt.

Es wird Zeit, dieses wunderbare Wort in seiner ursprünglichen Bedeutung wieder auferstehen zu lassen!

Aufklärung – Freiheit und gleichzeitig unabhängige Bezogenheit auf den Anderen.

Für mich ist das der „Zustand von Liebe“

Unterstützung der Zirbeldrüse – Session in der Gruppe

Wertvolle Unterstützung für uns selbst und andere.

Die Zirbeldrüse spielt im harmonischen Zusammenspiel der Kräfte in unserem Körper und in allen unseren feinstofflichen Körpern eine entscheidende Rolle.  Diese Session ist Unterstützung dafür, dass die Zirbeldrüse ihre harmonische, gesunde Form der Arbeit in unserem Körper-Seele-Geist System wiederfinden kann. Manipulation findet nicht statt.

Eine Session allein wird nur ein Anfang sein. Es gibt weitere Angebote, die diesen Prozess weiter begleiten können.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass es sehr sinnvoll ist, auch diese zu nutzen, entweder, indem du weitere Sessions vor Ort bei einem Klangcode Therapeuten deiner Wahl buchst, oder mit den Klangcodes des Selbstheilungspaketes selbst arbeitest, – oder auch Beides.

Lass dich inspirieren.