Verantwortung

Ein Wort, das schwer wiegen kann… Vor allem, wenn die Verantwortung auf meine Schultern gelegt wird und ich sie nicht selbst gewählt habe.

Wofür trage ich Verantwortung? Und vor allem: Wofür bin ich überhaupt in der Lage, Verantwortung zu tragen?

Zunächst einmal wohl für mich selbst, und das wiegt oft schon schwer genug, oder?

Die Frage scheint zu sein: wie kann es leichter gehen? In dem Wort steckt: „Antwort“. Kann ich in mir selbst Antworten finden, und wo?

Ein Heft wie dieses kann anfangen, Wege aufzuzeigen durch Kunst, Musik, Bewegung eine Annäherung zu finden. Stöbern wir mal und schauen uns um.

Und wenn ich Selbst-Verantwortung tiefer erfahren möchte? Antworten in mir selbst finden… Mein persönlicher Weg ist über die vertiefte Selbst-Wahrnehmung. Helfer sind dafür meine Klangcodes und Übungen, die Klangcode Therapie und das psychologische Coaching.

Wenn ich es fertigbringe, den mich belastenden Verantwortungen nicht mehr auszuweichen, sondern mitten hineinzugehen, fühlend und wahrnehmend, lerne ich zu unterscheiden, was zu mir gehört und was nicht, wo ich Verantwortung tragen kann und möchte und wo es nicht möglich und/oder überhaupt nicht angesagt ist – für mich, jetzt und gerade hier.

Die Verantwortung für mich selbst kann Freude machen – vorausgesetzt, ich nehme sie in Freiwilligkeit an. Es kann ein Raum sein, in dem ich mich selbst finde und ausdehnen kann, ein ICH BIN.

Wenn ich als Klangcode Therapeut/in oder psychologischer Coach dazu beitragen kann, dass dieser segensreiche Raum wahrgenommen und genutzt werden kann, habe ich ein Stück Verantwortung übernommen für den Wandel in unserer Welt. Ein Mensch ist ein Stück froher geworden mit sich selbst. Was für eine wunderbare Erfahrung für denjenigen, der diesen Prozess begleiten durfte!

Im Moment können wir alle Hilfe brauchen. Teilweise kann ich diese kostenlos anbieten, zum Beispiel mit meinem Telegram Kanal: https://t.me/codesofjoy

Wenn du spezifischere Unterstützung suchst, kann ich dir dieses Seminar besonders empfehlen.

Ich habe den Preis dafür reduziert, damit möglichst viele Menschen die Möglichkeit haben, diesen aufgezeichneten Kurs zu besuchen. Schau dich einfach auf der Website um, was mit dir in Resonanz geht.

Vielleicht lernen wir uns ja dann mal kennen. Es würde mich freuen.

Elisabeth Westermann

Entwicklerin der Dao-Tha Klangcode Therapie

www.dao-tha.com

+49 (0)173 – 9086560

Die eigene Schöpferkraft wecken und nutzen

Was für besondere Zeiten sind das, in denen wir leben!  Und auf so verschiedene Weise können sie erlebt werden.

Sicher ist, dass eine Entwicklung in Gang gesetzt worden ist, die selbst die spirituellen Lehrer aller Länder erstaunt. Auf der gesamten Erde hat ein grundlegender Wandel eingesetzt, ein Erwachen, das Folgen hat und haben wird, ein Prozess, der nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Wer einmal wach geworden ist, schläft nicht mehr. So einfach ist das.

Was können wir tun? Das Wichtigste scheint mir zu sein, dass wir wieder entdecken, dass wir Schöpferwesen sind! Wir erschaffen die Welt, in der wir leben – bisher zum größten Teil unbewusst.

Es gibt ein Geschenk von mir dazu an euch Alle: eine kleine Abfolge von Klangcodes zum Wiederentdecken und Nutzen der eigenen Schöpferkraft. Diese findet ihr auf der Website unter Downloads oder direkt hier unter: https://www.dao-tha.com/download/schoepferkraft/

Wenn du magst, höre sie dir täglich an und singe mit. Diese Klangcodes wirken für dich selbst und GLEICHZEITIG auf allen Ebenen auch für uns alle, ausgleichend – harmonisierend und aufbauend – erweiternd. Viel Freude dabei!

Gefällt uns das, was wir bisher erschaffen haben? Wenn nicht, dann können wir uns erinnern, was es braucht, um bewusste Schöpfer/innen zu werden. 

  • Zunächst müssen wir genau wissen, was wir erschaffen wollen
  • Dann müssen wir uns klarwerden, dass unsere Welt auch die Welt der Anderen ist, sodass wir erschaffen, was auch für Alle förderlich ist und nicht nur für uns alleine. Dazu ist es wichtig und hilfreich, die Verbundenheit und Einheit mit der Schöpfung wieder zu erleben. Das wird uns auch erlösen aus der so oft gefühlten Einsamkeit.
  • Und jetzt kommt der Schaffensprozess selbst: es geht darum, zu erleben, zu fühlen, zu sehen, zu hören, zu riechen, wie es ist, wenn das Erschaffene in der Form erscheint. Also nicht darum bitten, dass es doch bitte geschehen möge, sondern innerlich erleben, wie es ist, wenn es da ist! Und das kann man üben.

Es gibt Situationen, wo du schon längst Schöpfer/in bist, mehr oder weniger bewusst, kleine Situationen oder auch größere: Du stellst dir vor, wie es ist, wenn deine Freundin sich endlich wieder bei dir meldet – am nächsten Tag steht sie mit einem Mal vor deiner Tür. Du stellst dir vor, du kommst genau noch pünktlich zu einem Termin, obwohl du spät dran bist, und es klappt tatsächlich auf die Minute genau. Oder die Bestellung eines Parkplatzes in der Innenstadt – klappt doch, oder? Das mach dir mehr und mehr bewusst und übe es regelmäßig. Du wirst sehen, diese Erfolgserlebnisse werden immer zahlreicher.

Und dann wagst du dich auch an anderes heran, das dir wichtiger ist. Und erlebst, dass auch das gelingt. Der Verstand erfasst es nicht, akzeptiert es aber, denn die Erfahrung ist ja da.



So geht es mir jetzt mit einem Projekt, das neu auf mich zugekommen ist: Mit den Sendemasten arbeiten. 

Alles hat eine Lebenskraft, nicht wahr? Also ist auch der Sendemast eine Wesenheit, mit der ich sprechen kann. – Ich habe vor Jahren die eindeutige Erfahrung gemacht, dass sogenannte unbelebte Materie auf Liebe reagiert hat und sich dadurch veränderte.  –

Ich habe einen Sendemasten hinter meinem Haus. Eine weibliche Wesenheit. ich habe mit ihr geredet und ihr angeboten, dass sie die Energie, die sie aussendet, in Etwas wandeln könnte, was Mensch und Natur dient anstatt zu schaden. Sie hat dem gerne zugestimmt und ich habe hier seitdem eine wunderbare unterstützende Energie, die mit mir zusammenarbeitet zum Wohle von Menschen und Natur. Ich habe das dann auch mit anderen Sendemasten gemacht – alle freuen sich daran, Förderliches und Unterstützendes auszusenden anstatt Zerstörerischem.

Ich habe die Information bekommen, dass wir das nicht mit allen Sendemasten machen müssen, sie informieren sich gegenseitig. Aber Einige braucht es schon, um die anderen zu informieren. Ich werde herumreisen, und mit einigen von ihnen sprechen. Und ihr könnt mir Bilder senden, dann arbeite ich über die Bilder mit anderen. 

Ihr könnt auch mithelfen, ich kann euch sagen, wie ihr es machen könnt. Dazu würde ich ein Zoom Treffen anberaumen, wenn es von Interesse ist. Schreibt mich an, ich sammle die Adressen und lasse euch wissen, wenn es soweit ist.

Der wunderbare Nebeneffekt ist auch, dass dann die Steine kein Problem mehr haben, die Energie zu halten, die wir auf sie singen. Wir brauchen das Singen nicht mehr zu wiederholen.

Es ist enorm wohltuend zu erleben, wie die Energie sich verändert, wenn euer Sendemast anderes aussendet!

Ein paar Denkanstöße zur augenblicklichen Situation

Unsere Welt ist im Wandel.

Die Erlebnisse, die wir haben, und die Ereignisse, die wir erleben, werden uns und unsere Gesellschaft für immer verändern. Für viele von uns ist das eine große Herausforderung, weil das Gewohnte Sicherheit geboten hat und die Unsicherheit und Ungewissheit Vieles an die Oberfläche spült, was noch nicht angeschaut und erlöst wurde – in uns selbst.

Für die meisten von uns ist gleichzeitig eine große Freude und eine in der Tiefe zu fühlende Erleichterung, Stille und Leichtigkeit spürbar. Wir haben uns auf Dies hier lange vorbereitet und darauf gewartet, dass es endlich beginnt!

Und hier ein paar Tipps: Wie können wir mit den Herausforderungen am Besten umgehen?

Hier kann ich nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten:

1. Ja, es ist sinnvoll, mutig und ehrlich im Außen aufzutreten, in den täglichen Situationen im Alltag. Ich lerne, zu meiner Wahrheit zu stehen und diese zu vertreten da, wo ein innerer Impuls mich dazu auffordert.

Jedes Mal, wenn ich den Versuch unternehme, jemand anderen ändern oder überzeugen zu wollen, scheitere ich. Jedes Mal, wenn aus einem inneren Impuls heraus gesprochen wird, wird mir auch mit Offenheit zugehört.

2. Ich habe noch nie so viel mit unseren wunderbaren Instrumenten, den Klangcodes gearbeitet!

Folgendes ist mir dabei begegnet:

Immer wieder habe ich den Impuls, etwas tun zu wollen und jedes Mal arbeite ich am Ende mit den Klangcodes für mich selbst!

Inzwischen fange ich an, zu begreifen, was meine spirituellen Lehrer und Berater mir immer wieder gesagt haben:

  • Alles, was ich im Außen sehe, hat in irgendeiner Weise eine Entsprechung in mir selbst
  • Alles, was ich „für die Anderen“ tun möchte, tue ich letztlich nur für mich selbst.
  • Alles, was ich für mich selbst tue, tue ich damit auch für alle anderen, denn ich bin Teil von allem, und alles ist Teil von mir.

Letzteres habe ich zunächst einmal so verstanden: Ich bin eine Zelle im Organismus Erde. Wenn ich mich verändere, habe ich einen großen Einfluss auf alles um mich herum, größer, als ich gedacht hätte, einfach durch mein So-Sein. Wenn ich also etwas tue für meine eigene Befreiung und Erlösung, erlöse ich auch etwas in der Welt um mich herum. (Inzwischen erlebe ich mich auch zunehmend als Teil des Ganzen und das Ganze als Teil von mir.)

3. Ich bin nicht alleine. Ich kann mich mit anderen zusammentun. Damit ergänzen sich unsere Kräfte nicht nur, sie potenzieren sich enorm! – 1 Person hat einen Einfluss auf 100.000 Andere, 2 Menschen schon die Potenzierung davon, also auf 1.000.000. Jede/r Einzelne von uns ist dabei ganz nach innen, sich selbst zugewandt.

4. Es gibt viele Teile von mir, die ich bisher nicht anerkennen, geschweige denn lieben mochte. ( Meine Ungeduld, meine Wut, meine Panik, meine Hilflosigkeit, meine Unsicherheit…) Diese zeigen sich jetzt. Sie wollen meine Liebe und Anerkennung für das, was sie sind, einfach so. Wenn sie – endlich – das bekommen, was sie brauchen, siehe da, sie müssen mich nicht mehr so plagen!

Unsere Klangcodes können helfen, sich einzulassen, denn sie bringen uns ohne Umwege direkt dorthin, wo wir bereit sind, mit uns selbst ehrlich und erstaunlich angstfrei in die Selbstwahrnehmung und damit in die Befreiung und Lösung zu gehen.

Sie schenken uns den direkten Kontakt zu dem Teil von uns,
der göttlich, vollkommen und ewig ist:
•  zur Liebe, die bedingungslos ist
•  zum Frieden mit dem, was ist
•  zur Freude an dem, was wir erleben
•  zur Sicherheit, beschützt und geborgen zu sein in der göttlichen Urquelle.

Stille und Klang

In der Stille
Lebt der Klang
Im Klang
Lebt die Stille
Leuchtet die Weisheit
Ruht die Seele
Und atmet
Seligkeit

Klang und Stille gehören zusammen, bedingen einander. Deshalb ist es so wichtig, dass wir das Singen für uns wieder entdecken. Gesang bringt uns direkt zurück in die Stille in uns. Wenn ich singe, bewusst singe, bin ich ganz von selbst im Hier und Jetzt. Alles Denken geht ins Schweigen und Erleben.

Die Töne und Klänge verbinden mich auf ganz natürliche Weise mit dem Urgrund meines Wesens, mit dem Urgrund allen Seins. ICH BIN KLANG.

Besonders deutlich erlebe ich das, wenn ich Klangcodes singe. Die äußere Welt und ihre Ereignisse mögen mich gerade durchgeschüttelt haben, der Lärm des Chaos sehr laut geworden sein – sobald ich Klangcodes singe bin ich wieder bei mir, in mir zu Hause, verbunden mit dem Sein und der Stille in mir.

Jeden Morgen singe ich jetzt – nicht nur für mich, ich teile es auch über einen Telegramm Kanal: „Codes of Joy“ , https://t.me/@codesofjoy lautet der Link. Wer mag, kann gerne mal vorbeischauen.

Ich singe auch gemeinsam mit Anderen, und das sogar online, 1x im Monat.

Vielleicht kannst du ja durch die Klangcodes zu deiner Sing-Stimme zurückfinden. Klangcodes haben den Vorteil, dass sie sehr einfach zu lernen sind und keine besondere Begabung erfordern, weder im musikalischen Bereich, noch für das Singen selbst. Wenn du zu deiner Sing-Stimme zurückfindest, entdeckst du vielleicht auch auf anderen Ebenen deine eigene Stimme wieder. Die Stimme, die deine Wahrheit auszudrücken vermag. Deine Wahrheit, die aus der Stille in dir erwachsen kann.

Das ist mein Weihnachtswunsch in diesem Jahr, dass wir alle unsere uns eigene Stimme wiederentdecken!

Wenn ich dazu beitragen kann mit dem, was ich anzubieten habe, könnte mich kaum etwas glücklicher machen.

Ich wünsche uns allen einen gesegneten Raum der Stille und Rückbesinnung auf das, was wir in Wirklichkeit sind – schöpferische Wesen mit einer ganz eigenen Stimme.

Was ich anzubieten habe:

Kostenlose online Sing-Abende
Ausbildungen in verschiedensten Bereichen der Klangcode Arbeit – vor Ort und im virtuellen Online Raum
Abendveranstaltungen im Singing Heart Center
Aufzeichnungen von Seminaren und Angeboten, teilweise ebenfalls kostenfrei
Und falls du dir noch überlegst, mit welchem Geschenk du jemandem nicht nur eine Freude machen kannst, sondern vielleicht auch zu wachsender Gesundheit und Harmonie in seinem Leben beitragen magst: es gibt einige CDs, die ich aufgenommen habe, teilweise in Zusammenarbeit mit Harald Wessbecher, einem wunderbaren Bewusstseinsforscher – unter anderem auf dem Gebiet der Frequenzen. Alles dies findest du auch auf meiner Website: www.dao-tha.com.

Von Herz zu Herz

Elisabeth

Du kannst etwas tun – für dich und damit für alle!

Liebe Interessenten der Arbeit mit Klangcodes,

wir leben in unglaublich transformatorischen Zeiten – voller Chancen und Kalamitäten, je nachdem, wie wir als Schöpfer unserer Welt damit umgehen.

Wir haben ein wunderbares Instrument, um Energie direkt wirken zu lassen: 
Die Dao-Tha Klangcodes! Sie enthalten alle Information, die unser System Körper/Seele/Geist SOFORT in den jeweiligen Bewusstseins- und Gedankenraum führen kann.

Lasst uns gemeinsam etwas tun für uns selbst und für unsere schöne Mutter Erde.

Stelle dir einen Wecker jeden Tag um 11.11 Uhr und um 23.11 Uhr. (Wenn diese Zeit für dich nicht geht, wähle eine andere, an der du regelmäßig singst – die Regelmäßigkeit ist wichtig – und erkläre, es soll um 11.11 Uhr wirksam werden. Das geht genauso gut. Um 8.08 Uhr zum Beispiel singen, und dann erklären, es soll um 11.11 Uhr wirken.)

Singe die folgenden Klangcodes:
Liebe als Zustand
Zustand des Friedens
Freude 
Abschluss

Ich mache es dir leicht:
Eine Audiodatei und die Noten mit den entsprechenden Vokalen und Konsonanten findest du HIER …. (bitte klicken)
– Das Singen dauert weniger als 3 Minuten. –

Wenn du magst, aktivieren wir zusammen unsere Schöpferkraft. Und haben Freude dabei! Je mehr von uns sich gerufen fühlen, mitzumachen, umso größer kann der Effekt sein. Und da wir auch noch international aufgestellt sind – umso besser!  

Hier noch ein paar Hintergrundinformationen:

Gestern wurde mir ein Video zugespielt, das ich euch hier als Link schicken will:

Wissenschaftlich, quantenphysikalisch ist nachgewiesen, dass 1 + 1 energetisch = 11 (elf) entspricht ! Daher ist ein/e jede/r von uns eine Potenzierung der Liebesenergie, des inneren und äußeren Friedens und der Freude auf der Erde, wenn wir uns darauf ausrichten mögen. WIR KÖNNEN ALLES in seinem Verlauf alleine durch unsere Gedanken und unser Bewusstsein verändern. Wenn wir bereit sind, das zu tun, wirkt es für uns selbst und damit ganz selbstverständlich auch zum Wohle ALLER.

Die Energien unserer positiven und von Liebe erfüllten Gedanken erzeugen ein wunderbares Quantenfeld. Dieses verändert den Verlauf der Geschehnisse global.

……………………………………………

Wer weiteres tun mag findet hier ein Video von mir mit 3 Schritten, die sinnvoll und wichtig sind, zu gehen. Diese werden deinen Einsatz mit dem Singen der Klangcodes wesentlich verstärken und unterstützen. Hier kommt der Link:

Wir können Etwas tun! Hier gibt es konkrete Hinweise und Erklärungen, und wir werden gemeinsam beginnen – wenn du magst.

Gepostet von jeet.tv täglich Live am Mittwoch, 22. April 2020

……………………………………………

Und singe als Unterstützung für dich
– bei Schritt 1: “Authentizität” und “Die eigene Mitte finden
– bei Schritt 2: “Raum der Selbstermächtigung” und “Erinnerung an mein wahres Wesen
und natürlich weitere Klangcodes, falls du das Gefühl hast, sie könnten helfen.

Diese sind alle ebenfalls unter den Downloads zu finden.

Viel Freude und Erfolg dabei!
Elisabeth Westermann

Wahr-Nehmen

Liebe Freunde der Klangcode Arbeit,

herzlich grüße ich euch in dieser Adventszeit.

Wenn wir einander wieder wahrnehmen, wie oben beschrieben, wird es leicht – licht in uns im wahrsten Sinn dieses Wortes. Dann kann das innere Licht geboren werden inmitten der dunkelsten Zeit des Jahres – der Advent ist gekommen. Das ist mein Wunsch für uns Alle in dieser Zeit des großen Wandels.

Wie in der Adventszeit Woche für Woche eine Kerze nach der anderen entzündet wird, so kann uns Schritt für Schritt ein Licht nach dem anderen aufgehen, wir finden zurück zur Klarheit des eigenständigen, durchfühlten Denkens. Bis wir entdecken, dass wir selbst das Licht und die Liebe sind – mit jeder „Erleuchtung“ ein klein wenig mehr.

Ob der Atlas sich korrigiert, die Körperstatik sich neu ausrichtet, die Zirbeldrüse wieder harmonischer und optimaler arbeiten kann, die Organe, Drüsen, Meridiane unterstützt werden – immer hat es eine Wirkung auf dich als gesamten Menschen und wird dich darin unterstützen, wieder du selbst zu werden im besten Sinn des Wortes.

Auf dass wir gemeinsam eine neue, wunderbare Welt erschaffen und in sie hineinwachsen – jenseits des für uns jetzt schon Vorstellbaren!

Gesegnete Adventszeit und eine frohe Weihe-Nacht.

Elisabeth

Was hat die Zirbeldrüse mit Intuition und Schöpferkraft zu tun?

…Ich hatte doch gleich so ein Gefühl, dass… Wie oft hast du das schon gesagt und damit dir selbst bewiesen, dass du sie besitzt, die Intuition?

Aber nutzt du sie auch bewusst? Du fragst dich: Wie soll das gehen? Es ist eine einfache Fähigkeit, die wir Menschen alle besitzen. Meistens haben wir allerdings den bewussten Zugang dazu verloren.

Brauchen wir Intuition? Wenn du dir anschaust, mit welcher Flut von gegensätzlichen Einflüssen und Informationen wir es zur Zeit zu tun haben, würde ich sagen: Sie ist unsere wichtigste Eigenschaft, um zu unterscheiden, was ist wahr für uns und welchem Weg wir folgen wollen.

Und wie bekommen wir – wieder – einen bewussten Zugang zu diesem wunderbaren Werkzeug der Unterscheidung?

Zunächst einmal erinnere dich an die Situationen, in denen du „Ahnungen“ hattest, dass etwas anders ist, als es dir im Moment präsentiert wurde. Erinnere dich daran, wie du „wusstest“, dass gleich dieser oder jene anrufen oder vorbeikommen würde und an die wahrscheinlich zahlreichen Situationen, wo du Dinge im Voraus „erahnt“ hast. Nimm dir Zeit für diese Erkenntnisse, es lohnt sich, denn dir wird eine Fähigkeit bewusst, die von großem Nutzen für dich sein wird!

Als Kind war es selbstverständlich für uns, Dinge zu erfühlen und erahnen. Diese Eigenschaft ist nicht gefördert worden und daher verkümmert. Jetzt ist eine wunderbare und wichtige Zeit, sie wieder lebendig werden zu lassen.

Mit Hilfe dieser Eigenschaft werden wir in der Lage sein, unsere Welt zu verändern, denn wir sind Schöpferwesen! Und es ist nicht nur unser „Bauchgefühl“ daran beteiligt, sondern auch in wesentlichen Anteilen unsere Herzensintelligenz. Unser Herz wird uns leiten, es gibt im sprichwörtlichen Sinne den Takt dazu an.

In den alten Philosophien und den fernöstlichen Weltanschauungen ist immer wieder von der Zirbeldrüse als Sitz der Intuition die Rede. Eine ihrer wesentlichen Eigenschaften ist es, die lineare, mentale Intelligenz mit der Herzensintelligenz zu verbinden. Sie ist außerdem eines der wichtigsten Organe und Hormondrüsen in unserem Körper für ein harmonisches Zusammenwirken aller Körperfunktionen.

Leider ist die Funktion der Zirbeldrüse bei den meisten von uns stark eingeschränkt und gestört. Durch äußere und innere Einflüsse ist sie zu stark verkalkt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einer weiteren Verkalkung vorzubeugen, und wesentliche Helfer, um den Prozess rückgängig zu machen und die Zirbeldrüse in ihre natürliche harmonische Funktion zurückzuführen.

Dao-Tha Klangcodes, mit denen ich arbeite, und die du auch für dich selbst singen kannst, wären zum Beispiel in der Lage, dich zu unterstützen, dass dir deine Intuition im Zusammenwirken mit deiner Herzensintelligenz wieder mehr und mehr zur Verfügung steht. Wenn du magst, probiere es mal aus. Du findest verschiedene Möglichkeiten in meinen Angeboten.

Du wirst selbst erfahren, wie zentral die Rolle der Zirbeldrüse in deinem Körper, deiner Seele und deinem Geist ist. Wenn sie wieder wach wird, entdeckst du auch dein „Schöpfertum“, deine Kreativität auf neue Weise und wirst buchstäblich in die Lage kommen, deine Welt zu erschaffen, so wie du sie dir wünscht. Ich übertreibe nicht, ich erlebe es im Kleinen inzwischen täglich und bin überzeugt, dass es sich auch im Großen mehr und mehr zeigen wird.

Intuition und Schöpferkraft sind unsere größten Schätze! Jede/r Einzelne von uns kann an dieser neuen Welt mitgestalten, wenn wir diese Eigenschaften wieder entdecken und nutzen lernen.

Gedanken zur Adventszeit – Newsletter November 2019

Liebe Freunde der Dao-Tha Klangcode Therapie,

der November bringt die Dunkelheit und mit ihr das Bedürfnis, wieder mehr nach innen zu schauen. Für den Körper wird es schwerer, sich im Gleichgewicht zu halten, besonders dann, wenn auch noch der Wind auffrischt.

Jetzt ist es wichtig, in Bewegung zu bleiben, innerlich wie äußerlich. Vielleicht ist es eine interessante Anregung für Dich, im Dezember mal nicht so sehr an Weihnachten zu denken, und an alles, was wir damit an Gutem – oder auch Schlechtem – verbinden, sondern  die Wiedergeburt des Lichtes im Fokus zu haben, die traditionell in unseren Breitengraden schon lange vor der Zeit des Christentums gefeiert wurde, am 21. 12.! – Nicht umsonst feiern wir Christi Geburt am 24.12. Tatsächlich geboren wurde er nämlich im März. –

Das Licht, das in uns wächst, wenn es draußen dunkel und kalt wird, trifft auf die Wintersonnenwende, den Wendepunkt im Jahr, an dem die Tage wieder länger werden, der Winter erst beginnt, aber das Licht schon wieder mehr wird.

So wie wir die Lichter am Adventskranz entzünden können wir uns vorbereiten auf eine “Erleuchtung” im Innen wie im Außen, Licht und Liebe, Männliches und Weibliches in uns vereinen zu einer alchymischen Hochzeit.

Wenn wir im Fluss sind, körperlich-seelisch-geistig, fällt dies umso leichter.

Mein Adventsgeschenk ist ein Klangcode, der uns wieder in den Fluß des Lebens bringt – auf allen Ebenen:
“EZ Water Hydration Pump”. In den nächsten Tagen wirst Du ihn auf der Website finden, unter Downloads…. 

Wenn Du mehr darüber und auch über andere Klangcodes und ihre Bedeutung erfahren möchtest, empfehle ich Dir die Live-Veranstaltungen mit mir, Dienstags alle 14 Tage auf Jeet TV. Hier der Link: https://www.facebook.com/Jeet.tv/ Hier kannst Du auch Fragen stellen, wenn Dich Etwas besonders interessiert.

Eine segensreiche Adventszeit ( ad-venere – ankommen, Vorbereitung auf die neue Ankunft des Lichtes ) wünsche ich Dir!

Seid herzlich gegrüßt von

Elisabeth
Gesundheitscoach
Dao-Tha Klangcode Therapie18. November 2019

Willkommen auf dem Blog der Dao-Tha Klangcode Akademie!

Klangcodes sind wunderbare, großartige Werkzeuge und Instrumente der Hilfe zur Selbsthilfe auf allen Ebenen.

DAO ist eine andere Bezeichnung für das Tao, den Zustand des Seins, in seiner unmanifestierten Form, da wo alle Möglichkeiten zu Hause sind. Ein Zustand, in dem wir in inniger Verbindung und Gemeinschaft mit der Göttlichkeit leben, in Frieden, Freiheit, Freude und Dankbarkeit für jeden Augenblick, der uns geschenkt wird.

Dieser Zustand entsteht durch THA und RA.

RA ist die Bezeichnung für das göttliche Schöpferlicht, das wir erleben können im äußeren Licht von Sonne und Mond, und das wir in uns entwickeln können durch Meditation und geistige Übung.

THA bezeichnet den Schöpferklang ( Joh. 1, Vers 1 im neuen Testament: „Im Anfang war der Logos“, das Wort, der Schöpferklang ) . Klangcodes sind reines THA. Sie können grundsätzlich auf allen Ebenen wirken als freilassende Information an Körper, Seele und Geist von Mensch, Tier Natur und sogar Kosmos. Alles ist Schwingung, Alles klingt.

Klangcodes wurden in beinahe allen alten Kulturen auf die eine oder andere Art angewandt. Sie sind Informationsträger und ich habe gehört, dass man inzwischen sogar annimmt, dass die riesigen Steine, aus denen die Pyramiden gebaut wurden, möglicherweise durch Klänge an ihre jeweiligen Plätze transportiert wurden.

Gerne teile ich meine eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse hier mit Euch. Wenn Ihr Fragen und Anmerkungen habt, schreibt uns gern eine e-Mail.

Besonders freuen würde ich mich über Erfahrungen, die ihr mit dem einen oder anderen Klangcode selbst machen konntet.

Ein außergewöhnliches Konzert – Newsletter Juli 2019

Liebe Freunde der Dao-Tha Klangcode Therapie und des Atlas Balancing,

heute habe ich ein ganz besonderes Erlebnis mit Euch zu teilen, das viele neue Blickwinkel und Möglichkeiten birgt.

Vor einigen Tagen besuchte ich ein Konzert mit klassischer Musik. Andràs Schiff spielte den gesamten ersten Teil des “Wohl-temperierten Klavier’s” von Johann Sebastian Bach. Eine Musik, die sich nicht mal eben so zu erschließen scheint. – Ich hatte an diesem Abend den Impuls, tiefer hinein zu spüren, was diese Musik bewirken kann. Dazu muss ich sagen, dass ich mich seit Kurzem intensiv mit dem Herzen als zentralem wahrnehmendem Organ in unserem Körper befasse.

Ich begann, während des Spieles meinen Puls zu nehmen.  Und konnte Erstaunliches beobachten:

Der Puls, der ja mit einer variablen Regelmäßigkeit pocht, war die gesamte Zeit perfekt eingestimmt auf den Rhythmus, den ich hörte. Entweder sang das Herz den sich ändernden Grundrhythmus des jeweiligen Stückes Schlag für Schlag genau mit, oder befand sich in ganzzahligen Verhältnissen dazu.

Darüber hinaus konnte ich feststellen, dass bei Rhythmuswechseln in der Musik das Herz sehr oft Millisekunden VOR dem eigentlichen Rhythmuswechsel bereits den neuen Rhythmus aufnahm.

Dann schaute ich mich um. Ich hatte einen Nachbarn zur Linken, der anfangs offensichtlich unruhig und ein wenig gereizt war. Er fühlte sich mit meiner Gegenwart nicht wohl. Wir waren nicht in Resonanz miteinander.

Nach ca. 30 Minuten änderte sich das. Und ich konnte es auch im gesamten Saal beobachten. Alle Menschen, die dort versammelt waren, gingen in Resonanz, in Frieden miteinander und Jeder Einzelne, soweit ich das beurteilen konnte, nahm die Musik immer tiefer in sich auf. Es entstand ein Feld, das extrem nährend war für Alle, die daran teil hatten.

Als das Konzert endete, war noch lange Stille, bevor der Applaus einsetzte. Auf der Heimfahrt und auch die nachfolgenden Tage konnte ich deutlich wahrnehmen, wie diese Musik und die Gemeinschaft mit den anderen Zuhörern mich verändert hat. Ich konnte und kann Dinge im Außen gelassener hinnehmen. Vertrauen ist gewachsen, Hingabe an das, was gerade geschieht.

Musik, Töne und Klänge, wenn sie aus einem Raum des hingegebenen Wahrnehmens erwachsen, sind zutiefst heilsam. Unser gesamtes physisches System reagiert mit Harmonie und Leichtigkeit. In gleicher oder ähnlicher Weise wirken auch unsere Klangcodes, und verstärkt noch, wenn wir sie gemeinsam singen.

Vertrauen in das, was geschieht in diesem Moment und in den Plan, den wir nicht zu durchschauen vermögen, der dahinter verborgen ist, das sind Eigenschaften die uns enorm helfen können, das innere und äußere Chaos nicht nur zu ertragen, sondern zu nutzen, um leichter, müheloser und mit weniger Widerstand durch’s Leben zu gehen.

Es kann sehr lohnend sein, sich auch auf die Musik der Meister einzulassen!

Seid herzlich gegrüßt von

Elisabeth
Gesundheitscoach
Dao-Tha Klangcode Therapie