Skip to content

Ausbildungen zum Dao-Tha Klangcode Therapeuten

Die Arbeit mit Klangcodes kann eine gute Ergänzung zu jeder anderen Arbeit für den Menschen sein – dann kann man alle Angebote, die ich mache, als Fortbildungen ansehen.

Es ist aber auch möglich, sich ausschließlich mit den Klangcodes und den Informationen, die sie enthalten, selbstständig zu machen. Es gibt sogar die Möglichkeit, unter bestimmten Bedingungen einen Titel als Gesundheitsberater/in ohne weiteren Zeitaufwand und zu sehr geringen Kosten zu erwerben.

Die Akademie „Natürlich Gesund e.V.“ nennt folgende mögliche Folgeerscheinungen von instabilem Atlas und Halswirbelsäule: PDF Dokument anschauen

Mehr zum Thema: Atlas und Körper in Balance

Dauer 5 Videos (insgesamt 168 Minuten)
Kosten 210€

Universelle Klangcodes I

Dauer 3 Tage
Kosten Online: 640€ Präsenz 1200€

Grundausbildung zum Klangcode Therapeuten beim Menschen

Dauer 3 Tage
Kosten 880€ 540€

Grundausbildung zum Klangcode Therapeuten beim Tier

Aufbaukurse für Dao-Tha Klangcode Therapeuten

Dauer 1 Tag
Kosten 160€

Universelle Klangcodes 2

Dauer 2,5 Tage
Kosten 540€  Reduzierter Preis = 350€

Aufbaukurs für Dao-Tha Klangcode Therapeuten

Erfahrungen & Impressionen

Einen herzlichen Dank an Simrath Kaur für diesen kleinen Eindruck von der Ausbildungswoche Sommer 2018 in Süderbrarup.

Erfahrungsbericht von Sybille Gisa

Hier noch eine tolle Erfahrung mit einer älteren Dame, die seit 7 Jahren diagnostizierten Parkinson hat mit doch schon erheblicher Symptomatik. Ich war ganz sicher, dass wir ihren Atlas überprüfen sollten, der dann auch tatsächlich seeehr aus der Balance war. Mit dem Einverständnis von beiden (ihr und ihrem Mann) habe ich dann etwa eine halbe Stunde intensiv Atlas und HWS mit allen Verbindungen gearbeitet und die restliche WS zügig angebunden.

Dabei kamen auch einige Klangcodes aus der Vertiefungsrunde dazu. Danach habe ich die Frau noch eine halbe Stunde geströmt. Als sie eine Woche später wiederkam, erzählte ihr Mann mit Begeisterung, was seine Frau seither alles wieder kann, wie aktiv sie plötzlich wieder war und zudem deutlich sicherer auf den Beinen.

Die 2. Behandlung habe ich in der selben Verteilung gearbeitet – und schon beim Verlassen meiner Praxis war eine erneute Verbesserung der Koordination zu erkennen. Ich bin selbst gespannt, wie es weitergeht.”

- Adventliche Grüße von Sybille Gisa
Atlaskorrektur mit Klangcodes – 01. März 2016

Bereits als ich im Interview mit Michael Vogt von den Klangcodes gehört hatte, schien sich etwas in mir daran zu erinnern, dass die Menschheit bereits über viele lange Zeiträume hinweg mit dieser Art der Heilweise gearbeitet hat (ich musste sofort an Atlantis denken). Während der Sitzung konnte ich diese Erinnerung dann auch auf der eigenen Zellebene spüren.

Die körperlichen Veränderungen waren bereits direkt nach der Sitzung phänomenal. Ich spürte eine weiche, tiefe, leise und ruhige Entspannung im gesamten Nackenbereich, so als ob endlich Ruhe eingekehrt ist. Es war keine Verspannung mehr zu spüren, die in den Kopf oder in den Schulterbereich ausstrahlte. Auch die Atmung war viel entspannter und tiefer.

Was mich aber weit mehr beeindruckte als die körperlich fühlbaren Veränderungen, ist die Energie, die hinter all dem steht und alles bewirkt. Es war wie ein berührt werden von einer lang vergessenen Kraft, die den Menschen vor langer langer Zeit zur Verfügung gestanden hat und nun endlich wieder zur Verfügung steht. Wie lange haben wir darauf gewartet, uns wieder mit ihr zu verbinden. Nun ist die Zeit reif, diese Verbindung zu erneuern. Auch in diesem Moment erinnerte ich mich wieder an die Atlanter, die bereits (und vielleicht zuletzt) mit dieser Energie gearbeitet hatten. Auch verstand ich die
Klänge einiger Schamanen ganz neu, die vermutlich ein ähnliches Wissen bruchstückhaft bewahren konnten.

Der Klangcode

Meine Empfindung über die Klangcodes ist, dass sie eine Art Abfolge von Klängen oder Gesang sind – ähnlich wie eine Telefonnummer. Ein Klangcode ist ein vereinbarter Code – eine universelle Telefonnummer – wie der individuelle Mensch ein über seine Vorstellungen hinaus reichendes Wesen anrufen kann.
Singt, summt oder denkt der Mensch diesen Klangcode, kommt das Wesen zu ihm und es durchdringt, was durchdrungen werden will. Dabei setzt eine Heilung
ein, eine Art Ordnungsstruktur, die mir lediglich wie eine Nebenwirkung erscheint, da die Heilung nicht das Eigentliche ist, worum es geht, sondern die
Verbindung selbst. Die Heilung geschieht dabei wie von selbst, wie ein netter Nebeneffekt, der aus der Verbindung heraus entsteht. In Wirklichkeit geht es
jedoch um die Bewusstwerdung der Verbindung des Menschen mit der Kraft von Allem-was-ist.

Die Wesen hinter den Klangcodes

Die Klangcodes sind der Ruf, wie der Mensch die Wesen, die mit diesen Klangcodes verbunden sind, rufen kann. Ich weiß nicht, ob das jeweilige Wesen eines Klangcodes nur ein Wesen ist oder ob es viele Wesen in einem sind… die zu einem Großen zusammenfließen – EIN ALLES IN EINEM. Ich habe das Gefühl, diese Wesen kommen aus den tiefsten Tiefen des Universums und sie sind so alt wie das Universum selbst. Sie können mit dem entsprechenden Klangcode in die entlegensten Ecken des Universums gerufen werden und sie sind innerhalb eines Fingerschnipsens da. Sie durchdringen in unendlicher Liebe das, wofür sie gerufen wurden, wobei der Begriff der „unendlichen Liebe“ ihrer Größe nicht gerecht werden kann. Auch die uns bekannte größte Weisheit kann das, was sie sind, nicht annähernd beschreiben. Es scheint, als seien sie in ihrem Wirken selbstlos, doch sind sie selbstvoll zugleich. Sie sind fließende Energie, wie ein Fluss… durchströmen mit ihrer Kraft das, was sie durchfließen und sind Fluss und das, was durchfließt, zugleich.

Sie sind die ältesten der urältesten Wesen, aber sie sind keine Engel und keine aufgestiegenen Meister… sie sind das, womit die Engel und die aufgestiegenen Meister arbeiten. Sie sind die Heilströmung selbst, ohne sich zu materialisieren und dennoch finden sie ihren Ausdruck in jeglicher Materie. Sie sind wie ein Energiefeld oder ein Energiewesen ohne dabei fassbar, greifbar oder beschreibbar zu sein. Sie sind nicht einmal Gott oder die Quelle, sie sind das, was hinter alle dem ist. Wir können sie rufen, mit allen erdenklichen Klangcodes. Für alles was ist, gibt es einen universellen Code. Das ist ein immerwährendes ungeschriebenes Gesetz.

Während mir all dies bewusst wurde, spürte ich eine Sehnsucht, mit ihnen arbeiten zu wollen… jeden Tag. In dem Moment schien es mir nichts Schöneres zu geben, als sie jeden Tag auf‘s Neue zu sich zu rufen, mit ihnen zu spielen und alles von ihnen durchströmen zu lassen. Dabei wurde mir klar, dass Heilung bei alle dem – wie gesagt – „nur“ eine „Nebenwirkung“ ist.

Und dann erkannte ich, dass die Borreliose nur ein Mittel zum Zweck war, die mich zu ihnen führen würde. Vermutlich ist es mit jeder Krankheit so. Die Krankheit zeigt sich nur im Getrennt sein. Sobald die Verbindung hergestellt ist, hat die Krankheit ihren Zweck erfüllt. Deswegen kann sie sich dann auflösen. Und wieder stieg eine Erinnerung auf, dass wir vor Tausenden von Jahren (vielleicht zur Zeit, als Atlantis untergegangen ist) genau diese Krankheit als
Erkennungszeichen vereinbart hatten, um uns im neuen Zeitalter wieder zu erkennen, zu finden und miteinander zu verbinden. Deswegen ging die Borreliose nicht eher, bis ich die Wesen hinter den Klangcodes gefunden hatte.

Eine tiefe Dankbarkeit durchströmte mich, wieder in Verbindung gewesen zu sein und gleichzeitig eine Sehnsucht (sehende Suche), wieder in Verbindung zu gehen.”

- Heike Michaelsen
Erfahrungsbericht von Corinna Bettinger

“Ich habe gestern meinen ersten Probanden behandelt und die Klangwesen haben dem Klienten wunderbar geholfen 🙂

Er war total begeistert und es hat sich viel bewegt…

Er hat gespürt, als sich der Atlas in die richtige Position geschoben hat, hatte 15 min später Durchfall, war total ermattet und sein Kiefer hat sich neu ausgerichtet, so dass er anders gekaut hat. Außerdem sagte er, er könne jetzt viel schneller denken und Dinge erfassen, nur die Artikulation war  nach wie vor zu langsam…”

- Corinna Bettinger
Erfahrungsbericht von der Besitzerin von Haley

Es war von Anfang an eine sehr entspannte Atmosphäre. Haley war sehr aufmerksam aber auch immer mal wieder vor dem Singen unsicher.

Vor dem Singen war klar am Gangbild zu sehen, dass der Trab steif war. Vor dem Singen wurde der Kopf seitlich gebogen. Links etwas beweglicher als rechts. Eine richtige Biegung war nicht möglich. Der Kopf war fest. Beim Singen blieb Haley vorerst stehen und rückte Rieke gegenüber etwas näher und war sehr aufmerksam. Auch versuchte sie immer mal mit der Nase sie zu berühren. Auch das Buch welches Rieke in Händen hielt wurde immer mal begutachtet. Nähe zu Menschen ist für Haley ein Problem. Hier jedoch war anfangs davon nichts zu merken. Nach dem Singen hatte ich den Eindruck, dass Haley etwas Fröhliches, Aufmerksames ausstrahlt. Sie wirkte irgendwie erleichtert und suchte offensichtlich die Nähe zu uns. Kam auf mich und auch auf Rieke zu und war uns freundlich zugewandt.

Das mag bei Pferden normal sein, nicht jedoch bei Haley, die nämlich ein Problem hat in der Nähe von Menschen zu sein. Von ihrer Vorgeschichte ist nur wenig bekannt.

Wir wollten dann schauen ob sich der Kopf weiter biegen lässt. Haley ging dann – wie immer weg – und wollte sich auch nicht wirklich ans Halfter nehmen lassen. Das aber ist ihr Thema. Es ging dann aber für ihre Verhältnisse wirklich gut.

Bei der Biegung ließ sich der Kopf leicht weit in beide Richtungen biegen. Es war wirklich erstaunlich und fühlte sich viel lockerer an.

Anschließend bei der Gangprobe sahen wir einen lockeren flotten Trab und der Rücken bewegte sich bis über die Kruppe locker mit.

Ich fuhr nach Hause und hatte den Tag wie immer gearbeitet und meine Aufgaben erledigt. Was aber auffiel, ich war so erschöpft und müde und bin quasi danach sofort ins Bett gefallen und habe tief und fest geschlafen. Das gelingt mir auch nicht immer.

Haley’s Gangbild vor und nach der Behandlung.

Haley’s Kopfbeweglichkeit vor und nach der Behandlung.

- Besitzerin von Haley
Erfahrungsbericht von Dagmar Bistreck
Hallo liebe Frau Westermann, nun möchte ich Ihnen meine ersten Erfahrungen mitteilen. Ich habe die Musik das erste Mal nur über Kopfhörer gehört, das wirkte schon sehr gut. Und vor einer halben Stunde habe ich die Musik über Kopfhörer auf der Klangliege gehört. Das war derart intensiv, dass ich das Gefühl hatte, als im letzten Teil der Aufnahme die Musik wieder einsetzte, ich würde mitsamt meiner Liege schweben. Das war schon sehr beeindruckend. Nach wie vor ist meine Beweglichkeit sehr gut und die Verspannungen sind kaum noch zu spüren, ich kann sogar wieder auf der rechten Körperseite schlafen. Wie erwartet wirken die normalen Anwendungen auf der Klangliege auch intensiver als sonst. Ich bin sehr froh, dass ich die Therapie angefangen habe und bin gespannt, was alles noch möglich ist.
- Dagmar Bistreck
Erfahrungsbericht von Cornelia Merz
Herr B. (58) arbeitet seit 25 Jahren auf Montage. Die schwere körperliche Arbeit führte mittlerweile zu starker Erschöpfung und u.a. dazu, dass er Schmerzen beim Knien auf dem Boden hatte (z.Bsp. wenn Beton aufzubringen war). Außerdem trug er Einlagen in den Schuhen, um eine Hüftfehlstellung auszugleichen. Am Tag nach der Atlas-Korrektur fühlte er sich wesentlich leistungsfähiger, es fiel ihm leichter längere Zeit zu knien und in den Pausen regenerierte der Körper optimaler. Nach ca. einer Woche hatte er das Gefühl, seine Schuhe ohne Einlagen benutzen zu können. Liebe Grüße Cornelia
- Cornelia Merz
Erfahrungsbericht von Sybille
Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich die Organe Session schon mehrmals erhalten habe. Offensichtlich war das jedoch noch nie so umfangreich. Bei etwa 3 Codes hintereinander zeigte mein System eine starke Reaktion. Eine Art Befreiung. Emotional war so etwas da wie: Ahhhh! Endlich! Nachdem Du Dich verabschiedet hattest flutete eine Welle von Energie (oder waren es mehrere?) mein System. Ich war sehr energiegeladen und konnte lange nicht einschlafen. Nachts bin ich auch einmal aufgestanden und war eine Weile wach. Aus dem Darm gingen unglaubliche Mengen Wind heraus.
- Elisabeth Westermann

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du diese Website weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus.
Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Hier findest Du meine Telegram Kanäle

Dao-Tha Klangcode Akademie

Dies ist ein Kanal zur Information für Interessenten an der Klangcode Arbeit. Es werden Interviews und Videos geteilt, sowie kurze Information zu Veranstaltungen. Fragen können im Chat gestellt werden.

Codes of joy

Dao Tha Klangcode Akademie: Elisabeth teilt Einsichten, unterstützende Ideen, Anregungen & Klangcodes