Ausbildungs Beschreibung

Neues Kursformat 3: Grundausbildung zum Klangcode Therapeuten beim Tier – Atlas und Körper in Balance

Dies ist der 3. Teil der Grundausbildung zum Klangcode Therapeuten.

Dieser Teil der Ausbildung wird Dich befähigen, mit spezifischen Klangcodes zu arbeiten, die zunächst den Atlas (1. Halswirbel) beim Säugetier über eine gesunde Ausrichtung informieren. Zusätzlich wird dem Körper Information vermittelt, die ihm hilft, sich in einer gesunden Körperstatik neu zu finden.

Die Grundausbildung zur Arbeit am Tier ist einer von 3 Teilen, aus denen sich die gesamte Ausbildung zum Dao-Tha Klangcode Therapeuten zusammensetzt. Für eine wirksame Arbeit an Mensch und/oder Tier ist es notwendig, alle 3 Teile zu besuchen. Erst danach bist Du ein voll ausgebildeter Dao-Tha Klangcode Therapeut und kannst Dich mit dieser Arbeit selbstständig niederlassen. Weitere Information zu den Gründen und Zusammenhängen  findest Du weiter unten.

Dieser Teil der  Gesamtausbildung zum Klangcode Therapeuten wird Dich befähigen, mit spezifischen Klangcodes zu arbeiten, die zunächst den Atlas (1. Halswirbel) beim Säugetier über eine gesunde Ausrichtung informieren. Und unsere Erfahrung hat gezeigt, dass in vielen Fällen, wo man so nicht weiterkommt, die Arbeit für den Atlas der sinnvolle nächste Schritt ist!

Zusätzlich wird dem Körper Information vermittelt, die ihm hilft, sich in einer gesunden Körperstatik neu zu finden. Die so genannte „natürliche Schiefe“ bei Pferden verschwindet  zum Beispiel meist vollständig und ältere Hunde können nach meiner Beobachtung wieder grade laufen, der Rücken schwingt wieder frei.

Die Arbeit am Atlas für Tiere ist noch weitgehend unbekannt. Unserer Beobachtung nach ist sie nicht nur sinnvoll sondern sehr wichtig! Besonders in der Arbeit mit Pferden ist immer wieder deutlich geworden, wie zentral der Atlas auch für gesunde, optimale Funktionen beim Tier ist – ähnlich wie beim Menschen. Jedes Rennpferd, jedes Pferd, das Leistung bringen soll, ob in der Dressur oder im Springreiten, wird, nach allen Beobachtungen, die ich bisher machen konnte, enorm von der Klangcode Therapie profitieren!

In den meisten Fällen gibt es bei diesem Teil der Grundausbildung – zumindest, wenn sie in Süderbrarup stattfindet – ein Zusatzbonbon: Rieke Petersen, die seit ihrer Kindheit intensiv mit Pferden arbeitet, hat sich bereit erklärt, den ersten Tag der Grundausbildung zur Arbeit mit Tieren zu übernehmen, und uns umfassend über das Pferd und seine Körpersprache zu informieren. Es ist mir eine große Freude, sie mit im Boot zu haben!

Kosten für diesen Teil der Grundausbildung:

Bei Online Veranstaltungen:    990 Euro

Bei Präsenzveranstaltungen: 1.200 Euro

Es ist sinnvoll, wenigstens einen der  Teile der Grundausbildung in direkter Präsenz mit mir zu besuchen. Sonderregelungen, auch in Bezug auf die Preisgestaltung, sind  in Einzelfällen möglich. Sprich mich dann bitte gesondert an.

Die gesamte Ausbildung hat 3 Teile,
die im Allgemeinen getrennt voneinander vermittelt werden. Sie bauen nicht unbedingt aufeinander auf, sodass es möglich ist, jederzeit mit einem dieser Teile in die Ausbildung einzusteigen:

  • Grundkurs universelle Klangcodes. Online Fortbildung an 2 aufeinanderfolgenden Tagen. Weitere Information siehe hier ….
  • Grundausbildung zur Arbeit am Tier. Dieser Teil der Ausbildung wird sowohl online als auch als Präsenzveranstaltung, meist im Singing Heart Center in Süderbrarup angeboten. Nähere Information zu diesem Teil der Ausbildung findest Du weiter oben.
  • Grundausbildung zur Arbeit am Menschen. DieserTeil der Ausbildung wird sowohl online als auch als Präsenzveranstaltung, meist im Singing Heart Center in Süderbrarup angeboten. Nähere Information hierzu siehe hier ….

Nach Abschluss aller drei Teile erhältst Du ein Zertifikat und kannst  Dich als Dao-Tha Klangcode Therapeut/in selbstständig niederlassen.

Das Angebot, die Ausbildung in 3 Teilen zu absolvieren, ist neu und wird in diesem Herbst das erste Mal so angeboten. Es ermöglicht Dir, die Arbeit mit Klangcodes stufenweise zu lernen und anzuwenden.

Ein bis zweimal im Jahr wird weiterhin eine Gesamtausbildung in 7 – 8 Tagen am Stück angeboten. Diese umfasst alle drei oben erwähnten Teile und ist gleichzeitig als ein Retreat geplant mit längeren freien Zeiten zur Integration und Erholung.

Die Gesamtausbildung, gleichgültig ob sie in Teilen absolviert wird, oder als Ganzes in Form des erwähnten Retreats, beinhaltet immer die Arbeit an Mensch und Tier.

Bei Pferd und Reiter ist leicht einzusehen, dass dies sinnvoll ist, aber auch bei anderen Tieren gibt es Wechselbeziehungen zwischen Tier und Besitzer. Außerdem sind viele der Klangcodes für die Tiere auch beim Menschen anwendbar und ebenso ist es umgekehrt. Die Tiere haben sich dem Menschen eng angeschlossen und daraus ergibt sich, dass ihre Probleme den unseren oft sehr ähnlich sind.

Mehrere Male im Jahr wird dann auch ein Aufbaukurs zur Arbeit an Mensch und Tier angeboten. Wenn Du mit der Klangcode Therapie arbeiten möchtest, ist es sehr sinnvoll, auch diesen vertiefenden Kurs zu besuchen, weil er wichtige Information vermittelt, die Du brauchen wirst, wenn Du mit Mensch und/oder Tier auf Dauer arbeiten möchtest. Information zum Aufbaukurs findest Du hier ….

Termine finden sich unter Veranstaltungen.

Impressionen aus der Ausbildung

Pferd wird während der Ausbildung besungen

Erfahrungen

Es war von Anfang an eine sehr entspannte Atmosphäre. Haley war sehr aufmerksam aber auch immer mal wieder vor dem Singen unsicher.

Vor dem Singen war klar am Gangbild zu sehen, dass der Trab steif war.

Haley’s Gangbild vor und nach der Behandlung.

Vor dem Singen wurde der Kopf seitlich gebogen. Links etwas beweglicher als rechts. Eine richtige Biegung war nicht möglich. Der Kopf war fest.

Beim Singen blieb Haley vorerst stehen und rückte Rieke gegenüber etwas näher und war sehr aufmerksam. Auch versuchte sie immer mal mit der Nase sie zu berühren. Auch das Buch welches Rieke in Händen hielt wurde immer mal begutachtet. Nähe zu Menschen ist für Haley ein Problem. Hier jedoch war anfangs davon nichts zu merken.

Nach dem Singen hatte ich den Eindruck, dass Haley etwas Fröhliches, Aufmerksames ausstrahlt. Sie wirkte irgendwie erleichtert und suchte offensichtlich die Nähe zu uns. Kam auf mich und auch auf Rieke zu und war uns freundlich zugewandt.

Das mag bei Pferden normal sein, nicht jedoch bei Haley, die nämlich ein Problem hat in der Nähe von Menschen zu sein. Von ihrer Vorgeschichte ist nur wenig bekannt.

Haley’s Kopfbeweglichkeit vor und nach der Behandlung.

Wir wollten dann schauen ob sich der Kopf weiter biegen lässt. Haley ging dann – wie immer weg – und wollte sich auch nicht wirklich ans Halfter nehmen lassen. Das aber ist ihr Thema. Es ging dann aber für ihre Verhältnisse wirklich gut.

Bei der Biegung ließ sich der Kopf leicht weit in beide Richtungen biegen. Es war wirklich erstaunlich und fühlte sich viel lockerer an.

Anschließend bei der Gangprobe sahen wir einen lockeren flotten Trab und der Rücken bewegte sich bis über die Kruppe locker mit.

Ich fuhr nach Hause und hatte den Tag wie immer gearbeitet und meine Aufgaben erledigt. Was aber auffiel, ich war so erschöpft und müde und bin quasi danach sofort ins Bett gefallen und habe tief und fest geschlafen. Das gelingt mir auch nicht immer.

Besitzerin von Haley 30. Juni 2019

Erfahrungsbericht von Helmut Johnsen

Klangcode-Ausbildung Erfahrungsbericht

Ich habe 2017 als „Testperson“ bei einer Klangcode-Ausbildung zum ersten Mal Kontakt mit diesem Thema bekommen. Das Erlebnis insbesondere die Atlas-in-Balance Sitzung durch Gesang war derartig eindrücklich und unvergleichbar, dass ich spontan beschloss, diese Ausbildung ebenfalls zu absolvieren.

Im April 2017 war es dann soweit – gemeinsam mit einer Gruppe Gleichgesinnter durfte ich in einer langen und sehr intensiven Woche die Klangcode-Anwendung lernen.

Joshi

Unser „Enkelhund“ Joschi, ein Golden Retriever, diente als Objekt zum Thema „Klangcodes für Tiere“. Er war zu dem Zeitpunkt 4 Jahre alt und hatte die üblichen Beschwerden wie z.B. Hüftprobleme. Seit der Klangcode-Sitzung läuft dieser Hund nicht mehr wie ein Hund, sondern geschmeidig wie ein Panther bzw. wie eine Raubkatze (Video folgt).

Ich arbeite seit einigen Jahren energetisch und mache z. B. Haus- und Grundstücksreinigungen sowie  Seelenarbeit mit Mensch und Tier. Durch die Klangcodes habe ich eine deutliche Erweiterung aller Möglichkeiten in diesen Bereichen erfahren.

Ich mache keinerlei Werbung und die Dinge kommen einfach zu mir so wie es nötig ist. Mit meinem Hauptberuf lässt es sich problemlos vereinbaren.

Helmut Johnsen Flensburg

<< Zurück
Weiter >>